1. Widerrufsrecht

Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem der Kunde oder ein vom Kunden benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Der Widerruf kann durch den Kunden mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) an Steinbach oder -wenn die Waren vor Fristablauf dem Kunden überlassen wurde- durch Rücksendung der Waren ausgeübt werden. Für den Fall, dass der Kunde Steinbach mittels einer eindeutigen Erklärung über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren möchte, kann dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwendet werden; die Verwendung ist aber nicht vorgeschrieben. [Link zur Widerruferklärung] Die Widerrufserklärung oder die Rücksendung der Waren ist zu richten an:

Steinbach VertriebsgmbH, Aistingerstraße 2, 4311 Schwertberg, Österreich, Fax: 43 (72 62) 61439, E-Mail: info@steinbach.at, Telefon: +43 (7262) 61431

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts oder die Waren fristgerecht abgesendet wird.

2. Folgen des Widerrufs und Rückstritts, Rücksendung

Widerruft der Kunde einen Vertrag, hat Steinbach alle Zahlungen, die vom Kunden erhalten wurden, einschließlich Lieferkosten unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Rücktritt von diesem Vertrag bei Steinbach eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwendet Steinbach dasselbe Zahlungsmittel das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion verwendet hat, es sei denn es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Für den Fall, dass das Zahlungsmittel bei der Rückzahlung nicht zur Verfügung steht zum Beispiel bei einem Einkauf per Nachnahme), erfolgt die Rücküberweisung per Banküberweisung auf ein vom Kunden anzugebendes Bankkonto. Dem Kunden werden wegen Rückzahlung der bereits geleisteten Zahlungen keine Entgelte verrechnet. Bis zum Rückerhalt der Ware kann Steinbach die Rückzahlung zurückbehalten bzw. bis zum Nachweis durch den Kunden, dass die Ware zurückgesandt wurde.

Der Kunde hat die Waren unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag an dem er den Rücktritt von diesem Vertrag geklärt hat an Steinbach zu senden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die vor Ablauf der Frist von 14 Tagen abgesendet hat. Der Nachweis und die Gefahr für die Rücksendung liegen ausschließlich beim Kunden. Verlangt der Kunde, dass mit der Erbringung einer Dienstleistung, wie beispielsweise eines Aufstellservices, während der laufenden Widerrufsfrist begonnen werden soll, hat der an Steinbach einen angemessenen Betrag zu leisten, der dem Anteil der bis zu diesem Zeitpunkt, zu dem er von der Ausübung seines Widerrufsrechtes gebraucht macht, dem bereits erbrachten Dienstleistungen entspricht. Im Falle des Widerrufes ist der Kunde gesetzlich verpflichtet, die unmittelbaren Kosten für die Rücksendung der Ware zu tragen. Postversandfähige Waren sind ausreichend frankiert an die Steinbach VertriebsgmbH, Aistinger Straße 2, 4311 Schwertberg, zurückzusenden. Die Kosten für eine nicht ausreichend frankierte Rücksendung werden den Kunden in Rechnung gestellt.

Bei Waren, die nicht mit der Post zurückgesandt werden können, organisiert Steinbach auf Wunsch und auf Kosten des Kunden sowie in dessen Auftrag die Rücksendung und Abholung. Der Kunde kann diesen Rücksendeservice gleichzeitig mit dem Widerruf in Auftrag geben. Die Rücksendekosten für den Kunden betragen innerhalb Österreichs geschätzt ca. € 50, bei Rücksendungen aus Deutschland betragen die Rücksendekosten geschätzt ca. € 65. Abweichungen sind im Einzelfall möglich, da es sich um Schätzbeträge handelt und werden die genauen Rücksendekosten dem Kunden vorab zur Kenntnis gebracht. Die Waren sind in einem solchen Fall frei zugänglich für den Rücktransport in der Originalverpackung (soweit möglich) vom Kunden bereitzustellen. Sendet die Kunde die Ware selbst im Falle eines Vertragswiderrufes zurück und nimmt keinen Rücksendeservice in Anspruch, so trägt er selbst die Gefahr für die Rücksendung. Im Falle einer Falschlieferung oder im Falle eines Mangels trägt Steinbach die Rücksendekosten.

3. Ausschluss des Rücktrittsrechts

Das Recht, den Vertrag zu widerrufen, besteht nicht, bei Dienstleistungen/ Bestellungen, die Steinbach aufgrund ausdrücklichen Verlangens des Kunden sowie einer Bestätigung des Kunden über dessen Kenntnis vom Verlust des Rücktrittsrechtes noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist begonnen und sodann vollständig erfüllt hat, sowie bei Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt wurden oder eindeutig auf persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten wurden sowie bei Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen versiegelt geliefert wurden und daher nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

4. Muster-Widerrufsformular

Gerne kann im Fall eines Widerrufes das nachstehende Musterwiderrufsformular verwendet werden:



Widerrufsformular

 

An
Interpool
Interpool - Steinbach Vertriebsgmbh
Aistingerstr. 2
4311 Schwertberg

per Fax an: +43 7262 61431-600
oder per E-Mail an: officenospamplease@nospampleaseinterpool.co.at

Hiermit widerrufe(n) ich/wir* den von mir/uns* abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren* / die Erbringung der folgenden Dienstleistung*




Bestellnummer




Bestellt am*/ erhalten am*



Artikelnummer Artikelbezeichnung Menge
     
     
     
     





Name




Anschrift




Unterschrift(nur bei Mitteilung auf Papier)




Datum







* Unzutreffendes streichen.



5. Prüfung der Ware, Ersatz für Wertminderung, Schadenersatz

Der Kunde hat das Recht, die bestellte Ware auf Ihre Beschaffenheit, Eigenschaft oder Funktionsweise zu prüfen. Die Prüfung umfasst jenen Umfang wie es bei einem Kauf in einem Ladengeschäft üblich ist. Dieses Prüfrecht beinhaltet kein längeres benützen der Ware. Der Kunde hat eine Entschädigung für eine Minderung des Verkehrswertes zu bezahlen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Selben der zurückzuführen ist. Wurde die Ware dabei beschädigt, hat der Kunde eine angemessene Entschädigung für die entstandenen Schäden, gedeckt mit der Höhe des Warenwertes an Steinbach zu zahlen.